Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 News

Das Clubprojekt 2023 steht fest: Wir bauen sieben Pilatus B4 mit 3.75m Spannweite. Mehr dazu hier.
 
20. und 27.8.2022
Zwei tolle Samstage auf den Sichtern.
Hier sind die Bilder
 
6.8.2022
MG Liestal mit TopGun Einsatz am OpenAir Kino im Stedtli Liestal
Hier sind die Bilder
 
16.7.2022
Samstagnachmittag auf dem Flugplatz Sichtern. Hier sind die Bilder
 
 
10.6.2022
55 Jahre Schulhausfest Fraumatt Liestal
Mini Flugshow und
Fliegerbauen mit Kindern. Hier sind die Bilder

4.6.2022
Fliegen am Samstag. Hier sind die Bilder.
 
25.5.2022
Der erste MGL Rochä steckt im Boden. Hier sind die Bilder
 
21.5.2022 Fliegen am Samstag. Hier sind die Bilder.
 
17.5.2022 Segelflugwettbewerb 2022. Hier sind die Bilder
 
16.4.2022
Fliegen am Samstag mit Einfliegen der MGL Rochen. Hier sind die  Bilder
 

 

 
-

Termine 2022

3. Dezember 2022
Chlausenhöck MG Liestal irgendwo. Einladung folgt von Peter und Nik

 

Freies Fliegen jeden Mittwoch, Freitag und Samstag. Gastpiloten von anderen Gruppen und Interessierte fürs Hobby sind bei Anwesenheit eines MG Liestal Mitgliedes jederzeit herzlich willkommen!

 

Termine 2023

30.6 bis 2.7.2023
(Ersatz: 7.-9.7.23)

Hangflugwochenende
MG Liestal in Heuberge,
Graubünden, Anmeldung beim Aktuar bis 31.5.2023

 

 

 


 Terminplan SMV


 

Testlauf Kolm IL135 statt Merlin V12

in der Supermarine Spitfire

 

Airbase Liestal, 10. Dezember 2015, 16 Grad, starker Südwestwind.

Nach 16 Monaten Bauzeit rollt die erste von zwei Supermarine Spitfire aus dem Hangar auf die Airbase Sichtern für einen ersten Motorenstart. Die Spitfire hat eine Spannweite von 2,8m und ein Länge von 2,4m. Das Abfluggewicht beträgt ca. 40 Pfund.

Aufgrund von Lieferengpässen der Rolls Royce Motor Company für einen Merlin V12 mussten wir auf ein Kolm IL135 Viertakt Benzinmotor ausweichen. Statt im Vereinigten Königreich England holten wir den Kolm in Deitingen ab. Der Kolm hat 135ccm Hubraum und ein Gewicht von 5,6kg. Das sind im Vergleich zum Merlin ca. 27'265ccm weniger Hubraum und 740kg mehr Gewicht als unser Kolm. Wir hoffen, dass die Leistung des Kolms mit ca. 12 PS im Vergleich zum Merlin mit 1565 PS für unsere beiden Spitfire ausreichen wird. Wenn wir das Hubraum/PS Verhältnis des Kolms auf den Merlin übertragen würden, hätten die Spitfires von damals statt mit 1565 PS mit über 2435 PS die Messerschmitts vom Himmel geholt. Also die Leistung unserer Kolms sollte reichen, obwohl dieser Vergleich etwas hinkt. Statt wie damals 100 Oktan Benzin tanken wir Stihl Motomix und starteten den Kolm nachdem die Spritschläuche voll waren. Der Kolm sprang nach ein paar Einstellungen perfekt an. Das Standgas gleicht einer Nähmaschine und liegt zwischen 800-900 Umdrehungen pro Minute. Unter fetter Einstellung dreht der Kolm die 28x12 Latte mit ca. 4600 U/min. Garantiert liegen da noch weitere 800-900 Umdrehungen mehr drin. Der Motorensound ist tolle Musik und passt perfekt zur Supermarine Spitfire. Nun geht es an den Cockpitausbau und die Endmontage der Motorhaube mit der aufwendigen Luftkühlung, damit wir im Frühling 2015 zwei Spitfires mit je 135ccm Viertaktpower zur Piste rollen dürfen. Wir freuen uns auf diesen Tag und wünschen euch in der Zwischenzeit schöne Baustunden.

Marcel Schaffner & Rolf Flückiger



Supermarine Spitfire noch ohne Cockpitausbau und fertiger Motorhaube.


Der originale Motorspant musste um 10cm abgeschnitten werden, damit der Kolm genügend Platz findet.



Dieter und Markus (leider nicht auf dem Bild) waren wertvolle Starthelfer. Rolf gab die Einstellungsbefehle analog Winston Churchill.

 

The maiden flight is coming soon!