Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 News

Segelflugwettbewerb
2024, hier sind die Bilder
 
Jetzt vormerken:
10. August 2024 MG Liestal Sommernachts-Fliegerfest auf den Sichtern

Die GV vom 2. April 2024 ist Geschichte.
Das Protokoll und die neue Mitgliederliste ist im Mitgliederbereich downloadbar.
 
Clubprojekt 2024 ist eine Miles Hawk mit 2.5m Spannweite. Es werden 5 Stück gebaut an jedem Mittwoch-abend in der Clubhütte.
 
Herzlichen Dank Rolf für die Organisation des "Flügeliessens" am 29. Dezember 2023 in der Clubhütte.
 
 
 
 
 
 
-

 Termine 2024

28.-30. Juni 2024
(Ersatz 12.-14.7.24)
MG Liestal Segelflug-wochenende auf 
Heuberge/Fideris in Graubünden


6. Juli 2024, 16h
Einfliegen Winter-projekt "MilesHawk" MG Liestal, Flugplatz Sichtern

10. August 2024, 20h
MG Liestal Sommer-nachtsfliegerfest mit Grillfeuer und beleuchteter Piste (Ersatzdatum der 24.8.) Macht Eure Flieger mit Beleuchtung parat. 


7. September 2024, 14h
Motorflugplausch-Wettbewerb, Flugplatz Sichtern


6. Oktober 2024
Hangfliegen auf der Ahornalp, LU


6. Dezember 2024
MG Liestal Chlausehöck,
irgendwo innere Beiz

 

Freies Fliegen jeden Mittwoch, Freitag und Samstag. Gastpiloten und Gastpilotinnen von anderen Gruppen und Interessierte fürs Hobby sind bei Anwesenheit eines MG Liestal Mitgliedes jederzeit herzlich willkommen!

 

 

SMV Veteranen treffen sich
auf der Sichtern

Am 29. September 2018 trafen sich die Modellflug-Veteranen zu ihrer jährlichen Tagung mit anschliessendem Fliegen in Liestal auf der „Sichtern“. Bei Sonnenschein genossen zahlreichen Piloten aus der ganzen Schweiz das Wetter und Fachsimpeln. Die ganz Verwegenen trotzten auch den tückischen Windverhältnissen und übergaben ihre Modelle ihrem angestammten Element.

 

Dank moderner Navigationshilfen fanden die meisten Veteranen trotz Baustellen und kreativen Umleitungsversuchen den Weg rechtzeitig in das Restaurant Sichternhof nahe Liestal. Dort handelte der Präsident die Traktanden galant und speditiv ab und dem feinen Mittagessen stand bald nichts mehr im Wege. Die Fachgespräche beim Essen wurden durch die Verschiebung auf den gut 500m entfernten Flugplatz der MG Liestal unterbrochen. Einige nutzten dies als Verdauungsspaziergang, die anderen brachten ihre Modelle mit dem Fahrzeug auf das Fluggelände. Der bereitgestellte Apéro der MG Liestal und der neckische Wind brachten es mit sich, dass vorerst hauptsächlich weiter parliert und Modelle der Kollegen bestaunt wurden. Die Piloten der MG Liestal konnten aber demonstrieren, dass die Verhältnisse fliegbar sind, und so herrschte alsbald auch emsiger Flugbetrieb. Vom Eigenbau bis zur „Schaumwaffel“ war alles zu sehen. Zwischendurch sorgte die MG Liestal Staffelmafia mit einem veritablen Schwarmfliegen für Unterhaltung.

Gestern und heute

Ich als Pilot aus der Generation „Styropor“ verfolgte den ganzen Nachmittag mit Interesse die vielen und ausführlichen Gespräche aus einer Zeit, die ich nicht mehr kenne. Nur schwer kann ich mir vorstellen, dass ich bei diesem faszinierenden Hobby hängen geblieben wäre, wenn ich einen Winter gebaut, drei Minuten geflogen und eine Woche repariert hätte. Begriffe wie EWD oder Ruderdifferenzierung sind zwar mittlerweile auch keine „böhmischen Dörfer“ mehr. dennoch realisierte ich an diesem Nachmittag, wie viel Fachwissen bei mir auf Grund mangelnder Bauerfahrung fehlt.

Faszinierend war auch die Demonstration der „Tip-Tip“-Steuerung. Auf den ersten Blick meinte ich, es gebe jetzt musikalische Unterhaltung – sah das für mich doch mehr nach Ghettoblaster, Hippiekompressor oder grossem Radio aus, als nach einer Fernsteuerung. Man merke: Neben handwerklichem Geschick waren damals auch erhebliche elektronische Kenntnisse von Nöten. Und ich bin schon stolz, wenn nach dem Programmieren der Steuerung jedes Ruder das macht, was es soll

Wilde Geschichten von früher

Ebenfalls wurden natürlich wilde Geschichten von „früher“ wieder aufgewärmt! Diese werden aus Datenschutzgründen hier aber nicht wiedergegeben. Am Schalk in den Augen konnte man aber sehen, wie viel Spass uns dieses faszinierende Hobby, frei von Altersgrenzen, macht. Fast bin ich ein bisschen neidisch, wie zu früheren Zeiten Grenzen ausgelotet werden konnten, ohne dass gleich ein Sheriff an der nächsten Ecke wartete. Klar braucht es in der heutigen Zeit mehr Regeln, doch wünsche ich euch Veteranen, dass ihr den an diesem Tag gezeigten Humor behaltet. Das hält jung und fit. Dem einen (oder anderen) nicht Anwesenden wünsche ich, dass er sich vielleicht auch wieder daran erinnert. Oder nach Klaus Klages: „Im Prinzip wär’ alles heiter, gäb`s weniger Prinzipienreiter“

Die Zeit verlief auf jeden Fall wie im Flug und wie so oft neigte sich der Tag viel zu schnell dem Ende zu. Mit dem Verschwinden der Sonne sanken auch die Temperaturen und so machten sich die einen früher und die anderen etwas später auf den Heimweg. Danke für den tollen Tag! Ihr seid auf der Sichtern jederzeit wieder willkommen!

Dominik Mangold / Präsident MG Liestal

  

Bildergalerie